außergewöhnliche Tiere in Costa Rica

Costa Rica: 7 außergewöhnliche Tierarten

In Costa Rica erleben von Redaktion Costa Rica2 Comments

Was den Artenreichtum betrifft, kann Costa Rica kaum ein anderes Land der Erde das Wasser reichen. Sowohl in der Pflanzen- als auch in der Tierwelt ist die Biodiversität einzigartig. Wenn du ungewöhnliche Tierarten in freier Wildbahn beobachten möchtest, bist du in Costa Rica richtig. Im Artikel stellen wir dir 7 außergewöhnliche Tierarten vor, die du in Costa Rica sehen kannst.

#1 Tierreich Costa Rica: Der Ozelot

Der Ozelot ist eine kleine Raubkatze, die in Mittel- und Südamerika vorkommt. Sie ist äußerst scheu, selten und nachtaktiv. Mit etwas Glück, kannst du die 10-15 kg schwere Katze in den Nationalparks Monteverde, Corcovado oder Santa Rosa erspähen.

#2 Tierreich Costa Rica: Der Tapir

Der Tapir ist ein gemütliches Tier und sieht aus wie eine Mischung aus Pferd und Nashorn. Er fällt vor allem durch den kurzen Rüssel auf, der zum Tasten und Nahrung Aufnehmen dient. Wissenschaftler schätzen, dass Tapire schon seit mehr als 50 Million Jahren auf der Erde vorkommen. Tapire können über 300 kg schwer werden, sind bei Bedarf aber trotzdem recht wendig und flink. Die größte Chance, einem nachtaktiven Tapir zu begegnen, hast du im Corcovado Nationalpark.

#3 Tierreich Costa Rica: Die Baumfrösche

Die kleinen Baumfrösche leuchten in allerlei Farben, aber Achtung, manche sind giftig! Besonders bekannt ist der rotäugige Baumfrosch der, wie der Name schon sagt, mit seinen roten, großen Augen hervorsticht. In sämtlichen Regenwäldern Costa Ricas stößt du relativ leicht auf die bunten Frösche.

Face-to-face with a Gaudy leaf frog (agalychnis callidryas) on a heliconia flower, near Tenorio NP, Costa Rica.

#4 Tierreich Costa Rica: Der Quetzal

Der wunderschöne Quetzal wird auch Göttervogel genannt und ist eine sehr seltene Vogelart. Er wurde von den Mayas und Azteken verehrt und fällt durch sein leuchtend buntes Gefieder und die lange Schwanzfeder auf. Den Quetzal kann man mit sehr viel Glück früh morgens in einem der Nebelwälder Costa Ricas entdecken.

#5 Tierreich Costa Rica: Das Aguti

Das Aguti ist ein Nagetier, das dem Bieber ähnlich sieht und mit dem Meerschweinchen verwandt ist. Auf seinen langen Beinen streift das Aguti tagsüber auf der Suche nach Nahrung durch sein Waldgebiet und flüchtet vor Raubkatzen, zu deren Beute es gehört. Leider ist das Nagetier durch den Mensch vom Aussterben bedroht.

#6 Tierreich Costa Rica: Das Faultier

Das Faultier darf natürlich in keinem Artikel über Tiere in Costa Rica fehlen. Mit seiner gemütlichen Ausstrahlung, den langen Krallen und dem Dauergrinsen hat es absoluten Kultstatus erlangt. Faultiere sind landesweit auf Bäumen zu sichten, besonders gut in den Nationalparks in Costa Rica.

#7 Tierreich Costa Rica: Das Gürteltier

Gürteltiere sind rund 50 cm große, gepanzerte Säugetiere, die zum größten Teil nachts unterwegs sind. Bei Gefahr können die Tierchen sich zu einer gepanzerten Kugel zusammenrollen. Gürteltiere ernähren sich hauptsächlich von Insekten. Am ehesten kann man bei einer Nachtwanderung im Regenwald einen Blick auf ein Gürteltier werfen.

Kommentare

  1. Pingback: Costa Rica mit Kindern: Tipps und Ausflugsziele - Pura Vida Costa Rica

  2. Pingback: Was macht Costa Rica besonders? - Pura Vida Costa Rica

Schreibe einen Kommentar