costa rica mit kindern

Costa Rica mit Kindern: Tipps und Ausflugsziele

In Costa Rica erleben von Redaktion Costa RicaSchreibe einen Kommentar

Bei der Planung einer Reise ist es natürlich wichtig, dass sich alle Familienmitglieder berücksichtigt fühlen und der Urlaub zu allen gleichermaßen passt. Costa Rica ist ein aufregendes Reiseland, das auch die Kleinsten begeistert. Im Folgenden erfährst du, auf was du mit deinen Kindern in Costa Rica achten musst und wie ihr eine gute Zeit verbringt.

Die Anreise nach Costa Rica mit Kindern

Klar, der lange Flug von 10-12 Stunden oder sogar mehr mit Zwischenstopp ist für Kinder eine Belastung. Ganz ohne quengeln und schlechter Laune wird sich die Anreise wahrscheinlich nicht bewältigen lassen, aber man kann mit ein paar Tricks die Reise entspannter gestalten:

  • Wenn es preislich und logistisch möglich ist, verzichtest du besser auf einen Umstieg und buchst einen Direktflug. So geht die Anreise am schnellsten.
  • Spielzeug sollte mit an Bord kommen, am besten welches, das das Kind wirklich spannend findet und mit dem es sich länger beschäftigen kann. Sollte das Kind schon älter sein, ist natürlich auch das Bordprogramm eine willkommene Alternative.
  • Wasser und ein paar Snacks solltest du dabei haben
  • Selbst gelassen bleiben: Wenn du ruhig bleibst und alles nicht zu ernst nimmst wird auch dein Kind sich eher entspannen können.

Kinderfreundlichkeit in Costa Rica

Die Ticos gelten als äußerst kinderfreundlich und meist sind die kleinen Menschen der Mittelpunkt in jeder Situation. Du musst dir also überhaupt keine Sorgen machen, dass dein Kind bei Aktivitäten, im Hotel oder in Restaurants nicht gerne gesehen ist. Bei Eintritten und Gebühren gibt es meistens einen Nachlass für Kinder.

Ausflugsziele mit Kindern in Costa Rica

In Costa Rica gibt es vor allem auch für Kinder viel zu sehen. Die diverse Tier- und Pflanzenwelt lässt dein Kind garantiert staunen. Die Nationalparks und besonders das Ecocentro Danaus bieten sich perfekt für einen Ausflug mit Kindern an. Die Schmetterlingshäuser, Froschgärten und Fledermaushäuser des Landes, die oft zu den Nationalparks gehören, sind für Kinder besonders schön. Auch Vulkan-Besichtigungen und entspannte Strandtage mit Schnorcheln und Sandburgen Bauen sind für Kinder genauso toll wie für Erwachsene.

Ist Costa Rica gefährlich?

Costa Rica ist ein sehr sicheres Reiseland und wenn du dich an gewohnte Standards hältst, musst dir bei deinem Urlaub wenig Gedanken machen. Die Ticos sind freundlich und hilfsbereit, der wirtschaftliche Standard ist hoch und die Gesundheitsversorgung gut ausgebaut. Lediglich bezüglich des Denguefiebers gilt es, vorsichtig zu sein und sich mit Mückennetzen, langer Kleidung und co vor Stichen bestmöglich zu schützen.

Schreibe einen Kommentar