Leckere Rezepte aus Costa Rica zum Nachkochen

In Costa Rica erleben von GiuliaSchreibe einen Kommentar

Du wolltest schon immer mal nach Costa Rica, aber hast im Moment einfach keine Zeit oder Geld dafür? Dann stimm dich doch schon mal mit leckeren Gerichten aus Costa Rica ein. Wir haben dir drei einfache Rezepte rausgesucht, mit denen du dir Costa Rica nach Hause holen kannst.

#1 Kochrezept aus Costa Rica: Casado

Casado ist ein costaricanisches Nationalgericht, welches vor allem mittags gegessen wird. Es besteht aus Reis, Gemüse und Bohnen mit Hähnchenfilet und Kochbanane. Optional kann für Vegetarier natürlich das Fleisch weggelassen werden.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 120 g getrocknete schwarze Bohnen
  • 120 g Langkornreis
  • 4 Möhren
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stücke Ingwer (walnussgroß)
  • 16 EL Gemüsebrühe
  • 300 g tiefgefrorener Blattspinat
  • 300 g Hähnchenfilet
  • 2 kleine Kochbananen
  • Koriander, 2 Prisen Zucker, Salz, 2 TL Öl, 2 TL Butter

Zubereitung:

  1. Die Bohnen über Nacht in Wasser einlegen und im selben Wasser für ca. eine Stunde kochen lassen. 
  2. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten
  3. Zwischenzeitlich die Möhren in schräge Stücke schneiden.
  4. Schalotten, Knoblauch und Ingwer fein würfeln und in Butter glasig dünsten.
  5. Brühe zugießen, aufkochen und Möhrenstücke zufügen. Alles für ca. 5 Minuten garen lassen.
  6. Anschließend den Spinat hinzufügen und weitere 5-6 Minuten garen lassen.
  7. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  8. Die Hähnchenfilets waschen und in einer Pfanne mit Öl für ca. 4 Minuten von jeder Seite anbraten.
  9. Schließlich die Kochbananen schälen, längs halbieren und im Bratöl von allen Seiten kurz anbraten.
  10. Zum Schluss die Bohnen abgießen und mit dem Reis, Möhren und Spinat mischen.
  11. Die Filets in schräge Stücke schneiden und mit der Banane auf dem Bohnen – Gemüse anrichten. Das Gerichte kann beliebig mit Koriander garniert werden.

#2 Kochrezept aus Costa Rica: Empanadas mit Kürbis-Gemüsefüllung

In Costa Rica sind Empanadas traditionell mit Fleisch oder Käse gefüllt, aber du kannst hier auch selbst kreativ werden. Wir haben für dich eine saisonale Füllung für den Herbst rausgesucht.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Teig:

  • 750 g Maismehl
  • 250 g Weizenmehl
  • ca. 0,5 l Wasser
  • ca. 2 TL Salz

Für die Füllung:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Paprika (rot)
  • 2 Karotten
  • 500 g Kürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Kräuter, scharfe Chilis, Öl

Zubereitung:

  1. Gemüse in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl kurz anbraten.
  2. Anschließend mit etwas Wasser aufgießen, würzen und solange kochen lassen, bis das Gemüse weich und das Wasser verdampft ist.
  3. Währenddessen für den Teig das Mais- und Weizenmehl gut vermischen. Salz und Wasser hinzufügen und so lange kneten, bis man eine nicht zu weiche Teigkugel hat.
  4. Den Teig in 16 Portionen aufteilen, zu kleinen Kugeln formen und zu möglichst runden Tortillas pressen. Das geht ganz einfach mit der Hand.
  5. Die Tortillas werden nun mit dem Gemüse gefüllt und zusammengeklappt. Die Enden kann man gut mit einer Gabel zusammendrücken.
  6. Zum Schluss werden die Tortillas entweder in heißem Öl frittiert oder in einer Pfanne angebraten.

#3 Kochrezept aus Costa Rica: Gallo Pinto

Gallo Pinto geht einfach immer. Egal ob zum Frühstück, Mittag oder Abendessen, die Ticos kriegen nicht genug von ihrem Nationalgericht.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Reis
  • 300 g schwarze Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • Peperoni, Knoblauch
  • frischer Koriander, Öl, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Salsa Lizano

Zubereitung:

  1. Den Reis nach Packungsanweisung kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Peperoni klein schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  3. Nach ca. 5 Minuten den Reis dazugeben.
  4. Nachdem alles gut erhitzt ist, die Bohnen beigeben.
  5. Zum Schluss alles mit Salz, Pfeffer, Paprika, Koriander und Salsa Lizano abschmecken.

Schreibe einen Kommentar