tauchen-in-costa-rica

Tauchen in Costa Rica: die 5 schönsten Spots

In Costa Rica erleben von Redaktion Costa RicaSchreibe einen Kommentar

Wer ans Tauchen denkt, hat nicht unbedingt direkt Costa Rica im Kopf. Doch auch das kleine mittelamerikanische Land hat einige eindrucksvolle Tauchreviere zu bieten. Wir stellen 5 schöne Spots vor, die für deinen nächsten Tauchurlaub in Frage kommen.

#1 Tauchen auf der Isla de Coco

Die Kokosinsel gehört zu den eindrucksvollsten Tauchspots der Welt. Die Exklusivität hat ihren Preis: Zu erreichen ist die Insel nur mit einer Tauchkreuzfahrt, die ca. 35 Stunden Anfahrt beinhaltet. Wer die lange Anreise auf sich nimmt, wird allerdings auch belohnt. An mehr als 20 verschiedenen Tauchstellen erwarten dich dutzende Korallenarten, verschiedene Haie, besonders Hammerhaie, Delfine und sogar Orcas. Tauchen mit Großfisch-Garantie! Die 500 km vom Festland entfernte Isla de Coco ist nur für erfahrene Taucher geeignet.

#2 Tauchen auf Bat Islands

Tauchgang mit Nervenkitzel: Auch die Bat Inseln sind ein Spot für geübte Taucher. Hier begegnest du dem massiven Bullenhai und siehst im Juli außerdem Orcas und Delfine. Die Insel erreichst du im Norden Costa Ricas, vor der Pazifikküste.

#3 Tauchen auf der Isla del Caño

Dieses Tauchrevier eignet sich sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger. Mit einer einstündigen Bootsfahrt ab Manuel Antonio erreichst du die Insel. Delfine, Schildkröten, Teufelsrochen, Haie und mehr erwarten dich im Naturreservat. Von August bis November gibt es mit etwas Glück auch Buckelwale zu sehen.

#4 Tauchen auf Catalina Islands

Die Catalina Islands sind 20 aus dem Wasser ragende, unbewohnte Felsen, um die sich Rochen, Haie, Muränen, Schildkröten und weitere Tierarten tummeln. Das Gebiet ist durch die starke Strömung eher für Tauchroutinierte geeignet.

#5 Tauchen am Playa del Coco

Vom Playa del Coco auf der Nicoya Halbinsel können 20 verschiedene Tauchplätze, wozu auch Bat Islands und die Catalina-Inseln gehören, mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad angefahren werden. Die küstennahen Spots eignen sich besonders für Anfänger. Neben Wracks und Vulkan-Formationen gibt es am Playa del Coco Kugelfische, Delfine, Meeresschildkröten und allerlei bunte Fische zu sehen. Auch zum Schnorcheln eignet sich dieses Revier sehr gut,

Schreibe einen Kommentar